Bibliotheksführung für Smartphones „ausgezeichnet“ - Büchereizentrale Schleswig-Holstein gewinnt den Hamburger Innovationspreis Ranganathan

Rendsburg, 18. Juli 2017

Das Department Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
(HAW Hamburg) vergibt in diesem Jahr den Hamburger Innovationspreis Ranganathan an
die Büchereizentrale Schleswig-Holstein für ihr Projekt „Interaktive QR-Code-Rallye mit
James Bound zur Bibliothekseinführung für 5. und 6. Klassen“.

Die Nutzung mobiler Geräte, wie Smartphones und Tablets, stand bei der Entwicklung dieser
Bibliotheksrallye zum Mitmachen und Miterleben im Vordergrund. Sie verbindet die reale
Wirklichkeit mit der virtuellen Welt und einer spannenden Spionagegeschichte. James
Bound, der Held der QR-Code-Rallye, bittet die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6.
Klassen um Mithilfe bei der Jagd des Superschurken Dr. Drumpf. Die Schülerinnen und
Schüler gehen mit ihren Smartphones und Tablets in der Bibliothek begeistert auf die Jagd
nach den kleinen schwarz-weißen Quadraten, hinter denen sich Filme, Audios, Aufgaben
und Lösungshinweise verbergen. Gemeinsam ermitteln sie die wahre Identität des
Superschurken und legen ihm damit das Handwerk. Dabei erfahren sie wichtige
Informationen zur Benutzung der Bibliothek aber auch zum sinnvollen Umgang mit
Smartphones und QR-Codes.
Das Projekt zeichnet sich durch Innovation, Praxisbezug, Nachhaltigkeit, Kooperation und
Aktualität aus, wie durch eine Jury mit Angehörigen der Hochschule, externen Experten und
Vertretern der Bibliotheksverbände bestätigt wurde. „Die leicht (und in allen Bibliotheken)
einsetzbare QR-Code-Rallye wird die Medien- und Informationskompetenz-Schulungen
erleichtern und verbessern und ist daher ein nachhaltiger und ökonomisch sinnvoller
Ansatz,“ erläutert Jurymitglied Prof. Dr. Michael Stawicki, Präsident a.D. der HAW Hamburg.
Der Preis ist mit 2.000,- € dotiert und wird 2017 zum ersten Mal offiziell verliehen.
„Die interaktive QR-Code-Rallye mit James Bound stellt eine wichtige Neuerung für moderne
Klassenführungen in Bibliotheken dar. Sie verbindet verschiedene Elemente unserer
heutigen Zeit: mobile Geräte, Gaming, Interaktion, Film, die gerade bei der Zielgruppe der 5.
und 6. Klassen und besonders bei den Jungen ein großes Interesse finden.“ Dr. Lorenzen
von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein freut sich über die Auszeichnung, die die
Projektleiterin Kathrin Reckling-Freitag stellvertretend für alle an der Entwicklung Beteiligten
entgegen genommen hat.
Die QR-Code-Rallye wurde mit Mitteln der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein
gefördert. Viele Partner haben bei der Umsetzung mitgewirkt: BibliothekarInnen aus
Bordesholm, Kiel, Kronshagen und Rendsburg; Studierende der FH Kiel, Studierende des
Projekts „Netzdurchblick“ der HAW Hamburg und die Krimiautorin Sabine Trinkaus.
Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.bz-sh.de/index.php/dienstleistungen/dienstleistungen-fuer-kindergaerten-und-schulen/qr-code-rallye

http://intransformation.hamburg/index.php/hamburger-innovationspreis-ranganathan/

Teilnehmende Bibliotheken 2017 in Schleswig-Holstein:

56 Büchereien
Aabenraa, Ahrensbök, Bad Oldesloe, Bad Schwartau, Bad Segeberg, Barmstedt, Boostedt, Bordesholm, Brunsbüttel, Büsum, Eckernförde, Ellerau, Elmshorn, Eutin, Fehmarn, Flensburg, Geesthacht, Glinde, Glückstadt, Halstenbek, Harrislee, Heide, Heiligenhafen, Helgoland, Henstedt-Ulzburg, Husum, Itzehoe, Kaltenkirchen, Kappeln, Kellinghusen, Kiel, Kronshagen, Lauenburg, Neumünster, Neustadt, Norderstedt, Nortorf, Oldenburg, Plön, Preetz, Quickborn, Ratzeburg, Reinbek, Rellingen-Ort, Rendsburg, Satrup, Schacht-Audorf, Schönkirchen, Schwarzenbek, Stockelsdorf, Süderbrarup, Tönning, Tornesch, Trappenkamp, Wahlstedt, Wedel.

Die QR-Code-Rallye „… gemeinsam in der Bibliothek auf der Jagd nach dem Superschurken“ ist ein Projekt der Büchereizentrale Schleswig-Holstein und wird gefördert von der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein.
An der Gestaltung der Rallye haben mitgewirkt: Studierende der FH Kiel, Studierende der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Krimiautorin Sabine Trinkaus, Bildungs-App Actionbound, Kolleginnen und Kollegen aus den Bibliotheken in Bordesholm, Kiel, Kronshagen, Rendsburg.

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein. Sie bietet u.a. Anschaffungsempfehlungen, die zentrale Medienbestellung und -bearbeitung, technische Unterstützung und Fortbildungen an. Zudem verwaltet sie 13 schleswig-holsteinische Fahrbüchereien.

Weitere Informationen unter www.bz-sh.de

18.07.2017