„Mit Worten wachsen! Sprache durch Bilderbücher entdecken“ – Büchereiangebote für Sprach-Kitas

Rendsburg, 20. März 2017

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein führt Medienboxen zur Unterstützung frühkindlicher Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen ein.

Mit dem Projekt „Mit Worten wachsen! Sprache durch Bilderbücher entdecken“ hat die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ein Angebot entwickelt, das landesweit die Vernetzung von Büchereien und Kindertagesstätten im Bereich Sprachkompetenz stärkt. Ziel ist es, Kinder in allen Lebensbereichen gezielt in ihrer Sprachentwicklung zu fördern. Das Vorhaben begleitet das Bundesprogramm „Sprach-Kitas. Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

In Schleswig-Holstein gibt es bereits mehr als 100 Kindertagesstätten, die aus dem Bundesprogramm gefördert werden. Die Öffentlichen Bibliotheken an diesen Standorten stehen den Einrich-tungen als nachbarschaftliche Partnerinnen bei der Sprachförderung mit vielfältigen Medien und Kooperationsangeboten zur Seite. Um die Zusammenarbeit zu unterstützen, hat die Büchereizentrale in Abstimmung mit der Fachberatung des Bundesprogramms Medienboxen entwickelt, die landesweit über die öffentlichen Büchereien an örtliche Sprach-Kitas entliehen werden können. Insgesamt 20 Boxen in zwei Varianten sowie ergänzend 20 Rahmen für das Kamishibai-Erzähltheater stehen zur Ausleihe bereit. Zusammengestellt wurde die pro Kiste etwa 15 Titel umfassende Auswahl, die das Sprechen über verschiedene Zugänge anregt, vom Lektorat der Büchereizentrale. Enthalten sind neben Bilderbüchern auch mehrsprachige Titel, Anleitungen zum Singen und für Fingerspiele sowie Bilderfolgen, die Kinder anregen, selbst eine Geschichte zu erzählen.

Die Familie ist ein wichtiger Bildungsort für Kinder. Eltern erhalten im Rahmen des Projekts vielfälti-ge Anregungen für die individuelle Sprachförderung. Damit Bilderbücher den Weg in die Familien finden, sind den Boxen „Wochenend-Rucksäcke“ beigelegt, mit denen Kinder Bücher zum gemein-samen Vorlesen, Erzählen und Entdecken mit nach Hause nehmen können.Um Kitas und Familien an weitere Angebote der Büchereien heranzuführen, wurden Werbekarten entwickelt. Praxisideen für Bibliotheken, Kitas und Familien werden ergänzend in einem Blog der Büchereizentrale online bereitgestellt: http://www.bz-sh-medienvermittlung.de/thema/mit-worten-wachsen-materialien-zum-projekt/.

Für Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, sind Öffentliche Bibliotheken gefordert, sich für die Chancengleichheit aller Kinder in Deutschland zu engagieren: „Frühkindliche Sprach- und Leseförderung sind dafür ganz wichtig. Die neuen Medienboxen unterstützen das Lesen gerade in Elternhäusern, in denen zu wenig oder gar nicht vorgelesen wird.“

Kulturministerin Anke Spoorendonk erklärte anlässlich der Projektvorstellung in der Stadtbibliothek Flensburg: „Die Büchereizentrale hat unter dem Motto ‚Mit Worten wachsen‘ spezielle Medienboxen zusammengestellt, um diese Zusammenarbeit zu unterstützen. Diese bedarfsgerechten Materialien können nun kompakt und landesweit über die Bibliotheken vor Ort an die Sprach-Kitas ausgeliehen werden, da die Standorte nahezu identisch sind. Dadurch ist der unkomplizierte Verleih des Austausch-Bestandes flächendeckend und gerade auch im ländlichen Raum gewährleistet. Ich gehe davon aus, dass viele Sprach-Kitas dieses Angebot nachfragen werden.“ Das Ministerium unterstützt das Vorhaben im Rahmen der Förderung von Innovationen in Öffentli-chen Bibliotheken mit insgesamt 10.455 Euro.

2016 konnten mit den Innovationsmitteln landesweit insgesamt 16 Anträge bedient werden mit einem Fördervolumen von knapp 170.000 Euro. Innovationsmittel für den Bibliotheksbereich stehen auch in diesem Jahr zur Verfügung und werden auf Antrag ausgezahlt.

„Die Wirkung dieses Projektes für frühkindliche Bildung wird enorm sein“, ergänzte Heiko Frost, Geschäftsführer des Flensburger Bildungsträgers Adelby1 Kinder- und Jugenddienste. „Unter dem Motto ‚Mit Worten wachsen‘ vereint es heilpädagogische Kompetenz, inklusive Pädagogik und die wichtige Zusammenarbeit mit den Familien. Besonders freut mich, dass mit Anke Fiebig eine Adelby 1- Kollegin die Arbeit der Sprach-Kitas im Sprachverbund Nord koordiniert, die sehr engagiert und als akademische Sprachtherapeutin, Diplom- und Trauma-Pädagogin hervorragend ausgebildet ist. Ihre Begeisterung insbesondere für das Kamishibai-Erzähltheater hat bei mir schon große Neugier auf die neuen Medienboxen geweckt.“

Landesweiter Auftakt am Weltgeschichtentag
Der landesweite Start für das von der Büchereizentrale initiierte Projekt fand am heutigen Weltgeschichtentag in der Stadtbibliothek Flensburg statt. Büchereileiterin Ute Kaminski überreichte die ersten Medienboxen „Mit Worten wachsen!“ an örtliche Sprach-Kitas.

Sprach-Kitas in ganz Schleswig-Holstein können die Zusammenstellungen ab sofort mit einer Leih-frist von zwei Monaten über alle Stand- und Fahrbüchereien entleihen, die dem Leihverkehr ange-schlossen sind. Die Ausleihe ist kostenfrei.

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein. Sie bietet u.a. Anschaffungsempfehlungen, die zentrale Medienbestellung und  bearbeitung, technische Unterstützung und Fortbildungen an. Zudem verwaltet sie 13 schleswig-holsteinische Fahrbüchereien.

Weitere Informationen unter www.bz-sh.de 

Mit dem bundesweiten Programm „Sprach-Kitas. Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ stärkt das Bundesmi-nisterium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Päda-gogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Es richtet sich an Kindertageseinrichtungen, die über-durchschnittlich häufig von Kindern mit sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Schon jetzt gibt es bundesweit über 3.000 Sprach-Kitas, mehr als 100 davon in Schleswig-Holstein.

Weitere Informationen unter http://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/

20.03.2017